Oldskool-Game: Nox

  • Servus miteinander,


    hab mich mal wieder an ein älteres Game erinnert, das ich in meine Jugend unglaublich gerne gespielt habe-


    Nox von den Westwood Studios.


    Nox ist ein 3rd Person Action-Rollenspiel, vom äußeren ähnlich wie Diablo. Aber das Spiel ist deutlich kurzweiliger als Diablo, vor allem der Multiplayer ist absolut kurzweilig und macht dank 5 verschiedener Modi unglaublich Bock. Dazu mehr später.


    Zum Einstieg eine kurze Beschreibung.


    Es gibt 3 Klassen:


    Krieger

    Beschwörer

    Magier


    Krieger: Groß, schnell, stark. Trägt die krassesten Rüstungen und Mördermäßige Waffen die jeden mit einem Schlag umhauen können.
    Aber: Er hat insgesamt nur 5 Skills, natürlich alle sehr körperlich. Also nix mit Magie.


    Beschwörer: Besticht durch seine Fähigkeit starke Zauber zu haben und kann gleichzeitig, wie der Name sagt, Viecher beschwören die ihn im Kampf unterstützen.

    Der Beschwörer trägt Lederrüstung und ist so ein Mittelding- Kann mit Armbrust/Bogen ordentlich DMG raushauen, kann aber auch mit Zaubern jeden anderen zerlegen.


    Magier: Schwach, langsam und wenig HP. Der Magier ist prinzipiell die schwächste Klasse- Hätte er nicht eine brutale Bandbreite an Zaubern. Zum Schutze von sich und Teammates und selbstverständlich auch miese Zauber um Gegner locker easy zu pulverisieren.



    Singleplayer:

    Die Kampagne startet für jede Klasse individuell und die Handlung verläuft ziemlich parallel, mit dem Unterschied dass die Story und die Maps für jede Klasse etwas anders verläuft. Macht Bock und kann man mal machen. Aber, die Story ist fix- Also kein nerviges Grinding und wiederholen der Maps bis man krasses Equip kriegt. Das Equip und die Skills werden dementsprechend besser und mehr mit der Zeit.


    Multiplayer:

    Der Multiplayer lässt sich in 2 Kategorien aufteilen


    Den Quest-Modus, ein Dungeon-Modus, bei dem die Maps an die Singleplayer-Maps angelehnt sind, kann man alleine aber auch mit mehreren Spielen. Umso höher das Level, desto schwerer die Gegner und der Loot wird besser. Auf den Maps gibts dutzende verschiedene Wege, Verstecke und "Events" die man auslösen, suchen, machen kann. Spaßig und abwechslungsreich. Und dank einer gewissen Progression steigt die Schwierigkeit mit den Leveln an.


    Und dann noch den klassischen MOBA-Multiplayer Modi


    Deathmatch

    King of the Realm

    Capture the Flag

    Elimination

    Flagball.


    Es gibt viele Standard-Maps, die alle sehr gut ausgewogen sind und schön gestaltet sind. Zudem gibts online Dutzende Maps zum Download.

    Die Spielmodi sind eigentlich selbsterklärend, Flagball ist Fußball-Modus, nur halt mit nebenbei abschlachten. Lustig.



    Was ist das gute an Nox? Es gibt unzählige Wege die Klasse zu spielen, jeder kann sich da sein Mittelding raussuchen und für sich entscheiden, wie er die Gegner am liebsten umlegt.

    Zudem kommt es auf Skill an- Wer stirbt und neu Spawnt hat quasi nichts- man muss die Items erst zusammensuchen. Aber trotzdem kann man auch mit der Standard-Ausrüstung jeden anderen besiegen, wenn man es nur klug genug anstellt.





    Und was kostet der Spaß? Nix.

    http://www.noxcommunity.com/

    ist eine Fancommunity, die seitdem EA den Support und Server eingestellt hat das einfach selbst in die Hand genommen hat, mit Onlineservern.



    Vielleicht kennt der Ein oder Andere das Spiel schon, für alle die es nicht kennen.


    Vielleicht finden sich ja mal ein paar Leute um ein paar runden anzuzocken, wie gesagt- es ist kostenlos. Man kanns ja mal anschauen.





  • Ich würde hier mal MU Legend in den Raum werfen wollen, erschienen 2018 und oft als "Diablo-MMORPG" bezeichnet. Habe es bei release ein wenig gespielt, aufgrund fehlender Mitspieler aber wieder aufgehört. Kannst es dir ja mal ansehen, evtl. findet man ein kleines Grüppchen für eines der beiden Spiele.